Änderung Gleitzonenregelung zum 01.07.2019

Ab 01.07.2019 gilt die neue Obergrenze für Midijobs in Bezug auf die bisherige ‘Gleitzonenregelung’.
Von derzeit 850 Euro erhöht sich die Grenze des neuen Übergangsbereichs auf 1.300 Euro, wodurch der Arbeitnehmer Sozialbeiträge sparen kann.
In Go bAV! stehen Ihnen beide Berechnungsvarianten zur Verfügung.
Mit dem Modul ‘Gehaltsänderung’ können Sie den Vorteil ausweisen und als Möglichkeit zur Erhöhung der Altersvorsorge verwenden.

Letzte Meldung:

Neuerungen Go bAV!

Im aktuellen Go bAV! wurden folgende Änderungen/Erweiterungen vorgenommen:

1. Möglichkeit der Berechnung für 2022 mit voraussichtlicher neuer SV-Grenze (aber noch Steuerregelung 2021)
Die Beitragsbemessungsgrenze der Rentenversicherung (West) wird voraussichtlich auf 7.050€ sinken!
Da es noch keine Anzeichen einer Sonderlösung für die bAV gibt, müsste z.B. ein heute abgeschossener Vertrag mit Höchstbeitrag 568€ im Januar auf 564€ reduziert werden.

2. AG-Förderung bestehender, nicht geförderter betrieblicher Altersversorgung
Werden bei ‚bestehende bAV‘ im Reiter ‚Gehaltsangaben‘ Versorgungen erfasst, die nicht (angemessen) bezuschusst sind, erscheint auf dem Reiter ‚Modelle‘ die Checkbox ‚AG-Zuschuss für bestehende bAV‘.
Wird diese Checkbox aktiviert, wird die Alt-Versorgung analog der Auswahl in nebenstehender Combo-Box bezuschusst.
Zusätzlich können Sie erfassen, ob und in welcher Höhe der eingegebene AG-Zuschuss der bestehenden bAV nach BRSG anrechenbar ist.

3. Höchstbeitrag gesetzliche KV (freiwillig) bei Gehalt unter KV-BBG
In einigen Fällen kann ein Arbeitnehmer mit einem monatlichen Gehalt unter der Krankenversicherungs-Beitragsbemessungsgrenze durch z.B. zusätzliche Provisionszahlungen auf den Höchstbeitrag gesetzliche KV eingestuft sein.
Die kann jetzt mit der zusätzlichen Checkbox-Auswahl bei freiwillig gesetzlich Versicherten erfolgen.

4. Umstellung auf 64-Bit
Da es inzwischen kaum noch Ausnahmen von 64-Bit-Betriebssystemen gibt, liefern wir die Versionen zukünftig standardmäßig als 64-Bit-Version.